Vita

Anke Lohrer studierte von 1995 bis 2001 an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jannis Kounellis und Fritz Schwegler. Seit 1999 ist sie Meisterschülerin von Fritz Schwegler. Nach ihrem Studium hatte sie ein Stipendium des deutsch-französischen Kulturrates für einen Paris-Aufenthalt mit dem Mentor Jean-Marc Bustamante an der École nationale. Sie entwirft raumgreifende Installationen, Zeichnungen und Bilder. Besonders hervorzuheben sind Ihre aufwendigen Künstlerbücher. Für Ihre Arbeiten verwendet sie Materialien wie Papier, Ton, Bücher, Videos im Raum und Leinwände. Es geht in Lohrers Werk um eine Verbindung von Wissenschaft und Philosophie, um die Grenzen und Übergänge von Naturwissenschaft und Kunst. Zunehmend steht auch die Pflanzenwelt im Zentrum Ihres Interesses.

Studium

1990-1994

Studium Folkwang Universität der Künste Kommunikationsdesign

(Illustration, Buch - und dreidimensionale Gestaltung), Abschluss: Diplom

 

 

1994

Internationale Sommerakademie Salzburg, Papierkunst - Klasse Prof. Andreas von Weizsäcker, Kunstakademie München


1995-2001

Studium Freie Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Jannis Kounellis und Prof. Fritz Schwegler


1999

École superieure d´Art de Grenoble (Multimedia)

 

1999

Meisterschülerin von Prof. Fritz Schwegler, Kunstakademie Düsseldorf

 

2001

École nationale supérieure des beaux-arts de Paris mit dem Mentor Jean Marc Bustamante



Preise und Stipendien

 

1997                  Zimolong Förderpreis, Gladbeck

1999 - 2000      Stipendium des  deutsch - französischen Austauschdienstes

 

2000                 Kunstpreis Max Ernst Museum, Brühl


2001                 Stipendium des deutsch-französischen Kulturrates


2001                 Stipendium für Lithografie in der Druckwerkstatt Müller in Leipzig
                         mit der Aldegrever Gesellschaft, Münster


2003                  Förderung einer Einzelausstellung in Grenoble durch

                          das Institut für Auslandsbeziehungen


seit 2004            städtisches Künstlerhaus Salzmannbau, Düsseldorf


2005                   Stipendium in der Villa Bernasconi, Genf


2018                   Kunstpreis beim Da Art Award, Düsseldorf


Mitgliedschaften


Mitglied im Verein Düsseldorfer Künstler (VDK),

Mitglied im Bund deutscher Kunstpädagogen (BDK),

Mitglied im Verein der Freunde und Förderer der

Kunstgeschichte der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf